SPD 60 plus Ba-Wü

 

Veröffentlicht in Allgemein
am 05.10.2020

Zum internationalen Tag der älteren Menschen erklärt der Bundesvorsitzende der
SPD AG 60 plus Lothar Binding:

„Vereinsamung, Ausgrenzung, „Weggesperrt“ – die COVID19-Krise ist für uns alle mit harten Einschnitten verbunden, besonders hat es aber ältere Menschen getroffen, die als Hoch-Risikogruppe besonders gefährdet sind und teilweise wochenlang keinen Besuch von Freunden und Verwandten empfangen konnten.

Hier müssen wir sensibilisieren für die Probleme und die Lebenslage älterer Menschen. Gerade Alleinstehende mussten große Veränderungen in ihrem täglichen Leben erfahren. Unser Dank gilt den ganzen Nachbarschaftsinitiativen und Freiwilligen, die ihren Nachbarn in dieser Situation unterstützt haben. Dies ist leider nicht selbstverständlich. Wir müssen wieder zu einem neuen Miteinander kommen, ältere Menschen sind mehr als alt und hilfsbedürftig. Sie können Ratgeber*innen und Ideengeber*innen sein, ihre Erfahrung und ihr Engagement sind unverzichtbar für unsere Gesellschaft.“

Veröffentlicht in Allgemein
am 04.10.2020

Der diesjährige Jahresempfang der SPD 60 plus fand am 30. September im Kleinen Kursaal Bad Cannstatt statt. Gastredner war diesmal der stellvertretenden SPD-Vorsitzende und amtierende Juso-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert. Der Titel seiner Rede lautete "Zeitalter des Gemeinwohls - Unsere Gesellschaft nach Corona". 

Kühnert führte aus, wie das Zeitalter des Gemeinwohls durch solidarische Vorsorge ermöglicht werden kann. Dazu bekräftigte er, dass Alt und Jung sich nicht in Gegensatz bringen lassen dürfen, sondern Vorsorge für das Gemeinwohl nur durch eine Erneuerung und Bestärkung des Generationenvertrages, auch in Bezug auf zukünftige Altersvorsorgung, gelingen könne. Der Riss in der Gesellschaft ist demnach nicht zwischen Alt und Jung, sondern zwischen solidarisch und unsolidarisch.

Die Zuhörerinnen und Zuhörer im vollbesetzten Kursaal (aufgrund der Corona-Verordnung war die Teilnehmer*innenzahl diesmal auf 120 Personen begrenzt, die auf Abstand achteten) bedankten sich mit Standing Ovations für den mitreißenden Vortrag.

(Fotos: Mall)

Veröffentlicht in Aus dem Parteileben
am 17.08.2020

Welche Herausforderungen mit der Corona-Krise auf uns zukommen, hätten wir uns vor einigen Monaten noch nicht vorzustellen gewagt. Nachdem die Verbreitung des Virus durch einschneidende Maßnahmen, die die Bürgerinnen und Bürgern mit hoher Eigenverantwortung für sich und andere mitgetragen haben, verlangsamt werden konnte, entwickelt sich die Lage gerade wieder leider sehr dynamisch.

Die SPD 60 plus Stuttgart hatte Gelegenheit, ein Interview mit Prof. Dr. Karl Lauterbach zu führen. Der Mediziner und Gesundheitsökonom ist seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestags. 

Nach der Begrüßung wurden insbesondere die Themen

angesprochen. Anschließend gab Karl Lauterbach einen Ausblick.

Veröffentlicht in Aus dem Parteileben
am 11.08.2020

Es gehört seit einigen Jahren zum „Ferienprogramm“ der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus Heilbronn Stadt & Land, im Hochsommer zu einer Erkundung der Natur einzuladen. Diesmal ging es zu einer Wanderung durch das Heilbronner Naturschutzgebiet „Schilfsandsteinbruch beim Jägerhaus“. 

Der von den Heilbronner NaturFreunden unter der Mithilfe von Sieghart Brenner 2011 begründete Natura-Trail „Rund um das Jägerhaus“ umfasst eine 9 km lange Rundwanderung durch eine waldreiche Keuperlandschaft und durch Weinberge im Heilbronner Osten. Die SPD-Senioren konzentrierten sich in diesen Pandemiezeiten und bei Temperaturen von über 30 Grad auf die 2 km-Strecke im Schilfsandsteinbruch, gespickt mit einer Fülle naturkundlicher Informationen durch Sieghart Brenner.   

Veröffentlicht in Nachruf
am 26.03.2020

Die Arbeitsgemeinschaft SPD 60 plus Baden-Württemberg trauert um Angelika Barth, die im Alter von 83 Jahren verstorben ist.

Angelika Barth war mit Leib und Seele Sozialdemokratin, stets streitbar und eine Frau der klaren Worte. Die Belange von älteren Menschen und Frauen lagen ihr besonders am Herzen. Viele Jahre lang engagierte sie sich bei ASF und SPD 60 plus, sowohl im Kreisverband Main-Tauber als auch auf Landesebene. Auf zahlreichen Bundeskonferenzen hat sie Baden-Württemberg als Delegierte vertreten. Im vergangenen Jahr wurde sie für 50-jährige Parteimitgliedschaft geehrt. Dem 60 plus-Landesvorstand gehörte sie von 2005 bis 2011 als Beisitzerin an.

Wir verlieren eine hochpolitische Frau, die sich bis zuletzt für das politische Geschehen und ihre SPD interessiert hat. Wir werden Angelika in dankbarer Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt ihren Angehörigen.