SPD 60 plus Ba-Wü

 

Bundeskonferenz 2011

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Die Bundeskonferenz der SPD 60 plus fand am 31.08. und 01.09.2011 in Berlin statt. Baden-Württemberg war mit 18 Delegierten vertreten. Der Landesvorsitzende Lothar Binding MdB ist weiterhin Beisitzer im Bundesvorstand der SPD 60 plus.

Bundeskonferenz 2011
Die Eröffnung des Kongresses und Begrüßung der Delegierten erfolgte durch die SPD-AG 60plus-Bundesvorsitzende Erika Drecoll. Es folgte das Referat von Prof. Dr. Wolfgang Schroeder, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie, Brandenburg mit der Überschrift „Einflussmöglichkeiten von älteren Menschen in Gesellschaft und Organisationen“. Die anschließende lebhafte Aussprache suchte Antworten auf die Frage „Der schlafende graue Riese: Kann er seine Einflussmöglichkeiten nutzen?“ Höhepunkt des ersten Tages war die engagierte, durchdachte und mitreissende Rede von Klaus Wowereit, der sowohl Anregungen als auch Antworten in seiner Rede „Lebensqualität für alt und jung in Berlin“ gab. Er betonte: „Die Älteren stellen ein demographisches Machtpotenzial dar. Das ist aber keine Bedrohung, sondern eine Herausforderung!“ Es folgten der Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden und die Vorstellung der Kandidaten und Kandidatinnen zur Wahl des neuen Vorstandes. Neue Bundesvorsitzende ist Angelika Graf, ihre Stellvertreter sind Ruth Brand und Peter Schöbel. Zu Beisitzern wurden gewählt: Lothar Binding, Norwin Dorn, Heidemarie Fischer, Reinhold Hemker, Gesche Peters und Jürgen Rischar. Viel Zeit und Arbeit erforderte die Abarbeitung der zahlreichen Anträge. Besonders erfreulich war die einstimmige Annahme eines Antrags aus Baden-Württemberg (Ortenau) an den Parteivorstand, die Bundestagsfraktion und die SPD-Mitglieder im Europäischen Parlament, sich dafür einzusetzen, dass Waren aus den israelischen Siedlungen in dem von Israel besetzten Westjordanland zu kennzeichnen sind und keinesfalls mit der Kennzeichnung „Made in Israel“ versehen sein dürfen. Am zweiten Tag folgte der Besuch des Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel, der in seiner Rede „Die Ziele der SPD“ in den Fokus stellte. Angesprochen auf die am 18. September in Berlin bevorstehende Wahl zum Abgeordnetenhaus stellte Sigmar Gabriel klar: „Klaus und die SPD sind ‚Die Berlin-Partei’ und dabei wird es bleiben!“.
Dorothea Hertenstein