SPD 60 plus Ba-Wü

 

Leben und Wohnen im Alter

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Großes Interesse an Fachkonferenz der SPD 60 plus in Stuttgart

Wohnen im Alter 1"Leben und Wohnen im Alter" - ein Thema, das rund 100 Interessierte zur Fachkonferenz am 11. Juni 2008 in den Stuttgarter Ratskeller lockte.

Wohnen im Alter 3Nach der Begrüßung durch Konstanze Wegner, Landesvorsitzende der SPD 60 plus, und der thematischen Einführung durch Hansjörg Seeh folgten Referate von Matthias Hahn, Bürgermeister der Stadt Stuttgart, Stefan Möhrke von der GBG Mannheim, und Nikolaus Teves, Geschäftsführer der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald. Matthias Hahn zeigte gelungene Beispiele für lebenswerte Stadtplanung und Wohnungsbau in Stuttgart. Zum Thema "Wohnqualität ist Lebensqualität" erläuterte Stefan Möhrke, wie für die GBG Mannheim seniorengerechter Wohnungsbau aussieht und welche Maßnahmen zur Wohnungsanpassung sowie zur Beratung für Mieterinnen und Mieter angeboten werden. Nikolaus Teves gab den Anwesenden Tipps zur seniorengerechten Umgestaltung der eigenen Wohnung und zur Auswahl geeigneter Handwerker.

Wohnen im Alter 4Nach der Mittagspause wurden drei Beispiele für neue Wohnformen im Alter vorgestellt: das Wohnprojekt WABE, Burgholzhof Stuttgart, von Hildegard Rohde (Vorstandsmitglied bei WABE), die Mehrgenerationenwohnanlage "Unter den Linden" in Biberach von Ute Poss sowie das Mehrgenerationenwohnhaus Palmenhof in Heidelberg von Jörg Hinner, Dipl.-Gerontologe am Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg.

Wohnen im Alter 2Es schluss sich eine lebhafte Plenumsdiskussion an, bei der Katrin Altpeter MdL, Mitglied der Enquetekommission "Demographischer Wandel - Herausforderung an die Landespolitik" ein Statement zur Lage in Baden-Württemberg abgab.